Hamburger Hotline: 040 38 67 40 15 | Impressum Datenschutz
 

Steuerstrafrecht Hamburg

Ihr Rechtsanwalt in Hamburg für Lösungen im Steuerstrafrecht

Steuerstrafrecht Hamburg - Rechtsanwalt Steuerstrafverfahren

Das deutsche Steuerrecht ist ohnehin oft genug unerfreulich. Aber wirkliche Probleme drohen, wenn das Steuerstrafrecht zum Thema wird: Wenn Ihnen Steuerhinterziehung vorgeworfen wird, weil Sie angeblich das, was Steuerfahnder "steuererhebliche Tatsachen" nennen, unrichtig, unvollständig oder gar nicht angegeben haben.

In dieser Situation brauchen Sie einen versierten und engagierten Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht, der die möglichen Lösungen in Steuerstrafsachen kennt und weiß, wie man sie Realität werden lässt.

Die Steuerfahndung ist ein unangenehmer Widersacher

Die Steuerfahndung wird in vielen unterschiedlichen Fällen aktiv. Hinterziehung von Einkommensteuer durch Vermögen oder Guthaben im Ausland, die in der Steuererklärung bislang nicht auftauchten, sind nur einer davon. Die Steuerfahndung befasst sich außerdem zum Beispiel mit Lohnsteuerhinterziehung oder dem bekannten Umsatzsteuer-Karussell, mit Scheinrechnungen oder angeblich hinterzogener Erbschaftsteuer.

Steuerfahnder sind Ermittlungspersonen der Staatsanwaltschaft mit vielen Befugnissen:

Als Ihr Strafverteidiger stehe ich konsequent auf Ihrer Seite

Strafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung

Befürchten Sie, dass aufgrund unrichtiger oder unvollständiger Angaben eine Steuernachzahlung und ein Steuerstrafverfahren drohen? Wollen Sie die Verhältnisse ordnen und eine Sorge weniger haben? Ich prüfe zusammen mit Ihnen, ob die Voraussetzungen für eine strafbefreiende Selbstanzeige vorliegen.

Mit einer Selbstanzeige lässt sich vieles im Steuerstrafrecht korrigieren, ohne dass es zu einer Verurteilung kommt. Aber eine Selbstanzeige ist kein Königsweg: Es gibt viele Einschränkungen, sie ist mit beträchtlichen Nachzahlungen verbunden, das Verfahren stellt hohe Anforderungen: Ein Fehler kann dazu führen, dass die Selbstanzeige schlicht unwirksam ist. Dann weiß die Finanzverwaltung von der Sache, Sie können Ihr aber nichts mehr entgegenhalten.

Eine Selbstanzeige ist immer auch und vor allem eine strafrechtliche Angelegenheit: Die Finanzbehörden werden auf ihre Abgabe mit der Einleitung eines Steuerstrafverfahrens reagieren.

Anwaltliche Expertise ist gefragt

In einem Steuerstrafverfahren geht es um empfindliche Geldstrafen und regelmäßig auch um Freiheitsstrafen. Dazu kommen mögliche Nebenfolgen wie der Entzug der Gewerbeerlaubnis, der Zulassung oder Approbation etc.. Deshalb sollten Sie sich beispielsweise bei einer Selbstanzeige nicht nur auf das Steuerfachwissen Ihres Steuerberaters verlassen. Auf der anderen Seite gelten im Steuerstrafrecht eigene Gesetze als in anderen Strafrechtsfällen – und das sogar im Wortsinn: Für viele Aspekte im Steuerstrafrecht ist nicht das Strafgesetzbuch, sondern die Abgabenordnung einschlägig.

Steuerstrafsachen und Selbstanzeigen gehören in die Hände eines Fachanwalts für Strafrecht, der sich mit Wirtschafts- und Steuerstrafrecht genau auskennt.

Welche Lösungen sind in Ihrem Fall möglich?

Diese Frage kann ich Ihnen beantworten. Wenn die Situation Ihnen Sorgen macht oder Sie bereits ein Schreiben von der Steuerfahndung bzw. von den Finanzbehörden bekommen haben, dann rufen Sie mich an. Ich bin seit vielen Jahren als Strafverteidiger tätig und kann ihnen als Fachanwalt für Strafrecht mit Schwerpunkt in Steuerstrafsachen weiterhelfen: 040 38674015

Anrufen
Rufen Sie an. Ich bin gerne für Sie da.
040 38 67 40 15